DoppelPlus ausgezeichnet

Tiroler Klimaschutz-Initiative DoppelPlus erhält 1. Staatspreis für freiwilliges Engagement
Irene Milewski von Klimabündnis Tirol nimmt den 1. Staatspreis für freiwilliges und ehrenamtliches Engagement von Bundeskanzler Karl Nehammer entgegen.

DoppelPlus unterstützt Tiroler Haushalte beim Energie- und Kostensparen. 54 freiwillige Klima- und Energiecoaches ermöglichen dieses Beratungsangebot in ganz Tirol.

Zum ersten Mal haben das Bundeskanzleramt und das Sozialministerium am 4. Dezember 2023 den Österreichischen Staatspreis für freiwilliges und ehrenamtliches Engagement verliehen. Die Tiroler Initiative DoppelPlus erhielt den Preis in der Kategorie Krisenbewältigung. Freiwillige Energie- und Klimacoaches der Initiative DoppelPlus beraten Haushalte zum Thema Energiesparen. Das gemeinsame Projekt von Klimabündnis Tirol, komm!unity Wörgl und Energieagentur Tirol wurde 2017 ins Leben gerufen. Im letzten Winter wurden 220 Haushalte in Tirol beraten. Durch die Beratung spart sich ein Haushalt durchschnittlich 200 Euro pro Jahr.

Die Teuerung stellt viele Mieter:innen vor große Herausforderungen. Durch das großartige Engagement der Ehrenamtlichen konnten wir viele Familien schnell beim Energiesparen unterstützen. Das Projekt DoppelPlus zeigt, dass man sich auch in schwierigen Zeiten gegenseitig unterstützen kann. Ein großer Dank gilt den 54 Freiwilligen, ohne die das Projekt nicht möglich wäre, sagt Projektleiterin Johanna Nagiller von DoppelPlus.

Klimabündnis-Obmann und Klimaschutzlandesrat

René Zumtobel:

„Die Initiative DoppelPlus ist ein Vorzeigeprojekt, das nun durch diese Auszeichnung eine entsprechende bundesweite Anerkennung bekommt. Durch die kostenlose Energieberatung der ehrenamtlich tätigen Coaches wird vielen Tiroler Familien geholfen, durch kleine Veränderungen im täglichen Verhalten bares Geld zu sparen. Gleichzeitig ist Energiesparen ein wesentlicher Beitrag zum Klimaschutz, also ein doppeltes Plus fürs Geldbörserl und fürs Klima. Denn um unsere in der Tiroler Nachhaltigkeits- und Klimastrategie gesteckten Ziele zu erreichen ist es notwendig, dass wir nicht nur auf erneuerbare und klimafreundliche Energiesysteme setzen, sondern wir müssen auch Energie sparen. Das Land Tirol unterstützt DoppelPlus schon von Beginn an und ich darf den Ausgezeichneten ganz herzlich zu ihrem Preis gratulieren!“

Irene Milewski von Klimabündnis Tirol nimmt den 1. Staatspreis für freiwilliges und ehrenamtliches Engagement von Bundeskanzler Karl Nehammer entgegen.
Irene Milewski von Klimabündnis Tirol nimmt den 1. Staatspreis für freiwilliges und ehrenamtliches Engagement von Bundeskanzler Karl Nehammer entgegen.

Die Gewinner:innen wurden von einer Fachjury aus über 200 Einreichungen ausgewählt. Überreicht wurden die Auszeichnungen zusammen mit einem Preisgeld von bis zu 5.000 Euro von Bundeskanzler Karl Nehammer, Sozialminister Johannes Rauch und Jugendstaatssekretärin Claudia Plakolm.

Über DoppelPlus

Das Energie- und Klimacoaching von Klimabündnis Tirol, komm!unity Wörgl und Energieagentur Tirol unterstützt seit 2017 Haushalte in Tirol beim Kostensparen. Etwa 200 Euro und 667 kg CO2 – so viel stößt ein Auto bei der Fahrt von Innsbruck-Madrid und retour aus – spart ein durchschnittlicher Haushalt dank der Beratung jährlich. Wer sich für Themen wie Heizen, Lüften, Strom- und Wasserverbrauch, nachhaltigen Konsum und klimafreundliche Mobilität interessiert, und dieses Wissen bei Haushaltsbesuchen an andere weitergeben möchte, findet im Engagement als ehrenamtlicher DoppelPlus-Coach eine spannende und sinnstiftende Aufgabe. Aktuell engagieren sich 54 Ehrenamtliche im Projekt und ermöglichen damit Haushaltscoachings in ganz Tirol.

Land der Ehrenamtlichen

Rund 3,7 Millionen Menschen in Österreich sind in ihrer Freizeit freiwillig oder ehrenamtlich in Vereinen, Initiativen, Projekten und Organisationen für ihre Mitmenschen engagiert. Als Anerkennung für dieses besondere Engagement haben das Bundeskanzleramt und das Sozialministerium den Österreichischen Staatspreis für freiwilliges und ehrenamtliches Engagement ins Leben gerufen.

Die erstmalige Verleihung fand am 4. Dezember 2023 – dem Abend vor dem Internationalen Tag des Ehrenamts – im Wiener Museumsquartier statt.

Johanna Nagiller, Klimabündnis Tirol

Kontakt

Johanna Nagiller